Sie sind hier:

Energieausweis

Der Energieausweis wird für viele Hausbesitzer ab dem 1. August 2008 ein Thema.

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen oder vermieten wollen wird dieser in viele Fällen zur Pflicht. Mit dem Energieausweis sind Sie auf den sicheren Seite.

Die Kosten für den Energieausweis richten Sie nach der Größe und Art des Gebäudes.

In Zukunft wird der Energieausweis auf den deutschen Immobilienmarkt eine wichtige Rolle spielen.

   

Mit steigenden Energiekosten werden die Nebenkosten bei Wohnhäusern und anders genutzten Gebäude erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie haben. Die EnergieEffizienz in allen Bereichen des Bauens erhält eine neue Dimension.

Nach der neuen Energiesparverordnung von 1. Oktober 2007 ist der Energieausweis beim Verkauf oder Vermietung eines Gebäudes Pflicht.

   

Für Wohngebäude bis Baujahr 1965

seit dem 1. Juli 2008

   

Für Wohngebäude ab Baujahr 1966

seit dem 1. Januar 2009

   

Für Nicht-Wohngebäude

ab dem 1. Juli 2009

   

Im Allgemeinen wird zwischen dem Bedarfs-Energieausweis und der Verbrauchs-Energieausweis unterschieden.

Welcher Energieausweis der Richtige für das Gebäude ist, hängt von der Größe, dem Baujahr und der energetischen Qualität des Wohngebäudes ab.

 

Energie-Vergleich

 

Beim Bedarfs-Energieausweis wird der Energiebedarf auf Grund seiner Bauweise berechnet. Mit dem Bedarfs-Energieausweis werden umfangreiche bautechnische Untersuchungen durchgeführt, welche in einem Gutachten detailliert werden. Zu dem werden energieeffiziente Verbesserungsvorschläge und wenn möglich auch preislich benannt.

Der Verbrauchs-Energieausweis wird ermittelt aus den tatsächlichen Energieverbräuchen, der letzten drei Jahre. Die Werte des Verbrauchs-Energieausweis hängen naturgemäß stark mit der Anzahl und den Gewohnheiten der Bewohner der Immobilie zusammen und können nicht einfach auf die neuen Bewohner "übergestülpt" werden.
In diesem Fall bekommen die Käufer/Mieter keine objektiven Werte zu den zukünftigen Betriebskosten.

   

Was kostet ein Energieausweis?

Bedarfs-Energieausweis

Einfamilienhaus

350,00

EUR

Zweifamilienhaus

240,00

EUR/WE

3-5 WE Mehrfamilienhaus

165,00

EUR/WE

6-8 WE Mehrfamilienhaus

155,00

EUR/WE

9-12 WE Mehrfamilienhaus

145,00

EUR/WE

> 12 WE Mehrfamilienhaus

135,00

EUR/WE

Energieausweis nach § 18 EnEV*

   
     

Zur Erstellung des Bedarfs-Energieausweis füllen Sie bitte den Erfassungsbogen aus und senden uns diesen zu.

   

Erfassungsbogen Energieausweis mit Bedarfsberechnung BPEB 2009.pdf 43,18 kB

   
     

Verbrauchs-Energieausweis

Einfamilienhaus

100,00

EUR

Gebäude bis 4 WE

40,00

EUR/WE

Gebäude mit mehr als 4 WE

30,00

EUR/WE

Energieausweis nach § 19 EnEV*

   
     

Zur Erstellung des Verbrauchs-Energieausweis füllen Sie bitte den Erfassungsbogen aus und senden uns diesen zu.

   

Erfassungsbogen Energieausweis mit Verbrauchsberechnung BPEB 2009.pdf 57,09 kB

   
     

* Alle angegebenen Preise beziehen sich nur auf die reine Erstellung der Energieausweise. Für die Erstellung müssen einwandfreie Gebäude- und Anlagendaten dem Aussteller vor Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden.

Für die Vorschriften der dena ist eine Begehung und Begutachtung des Gebäudes pflicht. Hierdurch erhöhen sich die Kosten für weitere Massnahmen wie Flächenermittlung, Aufmasse und z.B. Anlagenspezifikation. Die Kosten werden nach Zeitaufwand mit 75,00 EUR/Stunde laut Stundennachweis abgerechnet. Alle Preise verstehen zzgl. MwSt. Mit der Einhaltung der dena-Vorschriften ist der Energieausweis 10 Jahre gültig.

Zur Zeit führen wir Energieberatungen mit der Erstellung von Energieausweisen im Großraum Aachen, Düren, Köln, Bonn und der Eifel durch, weitere Gebiete auf Anfrage.

Weitere Informationen zum Energieausweis finden Sie auch beim Bundesbauministerium.


Zurück nach oben